Sponsors

FacebookTwitterGoogle Bookmarks

Voller Spannung fieberten wir dem Event in Frankfurt entgegen — würde Commos Welt ein Flop ä la Köln werden? Oder doch ein Top wie die ECTS in London? Wie zu erwarten, lag die Wahrheit irgendwo in der Mitte... und spannendes Spieling liefert Ascon unentgeltlich mit. mehr darüber in unserem Interview mit Lissy-Programmiercr Ralf Glau. gc Betriebsamkeit, und selbst in punkto Organisation ging bei Commos MessePremiere nicht gar so viel daneben wie bei der CSS. die übrigens in diesem Jahr wohl nicht mehr wiederholt wird. Somit hm Frankfurt also durchaus gute Chancen. zum neuen Mekka der Amigianer COMMODORE Was man am Stand der „Mutterccmv pany" nur besichtigen konnte, wurde an den Händicrboxcn bereits feilgeboten: die neuen Amiga-Modclle Al200 und A4000. Besonders der 1200er ging weg wie warme Semmeln, und das. obwohl er vorläufig nur ohne Harddisk zu haben ist (für 899.— DM). Ehrlich, wer die vielen Leute sah, die ein solches Teil mit sich herumschleppten. dem wird es um die Zuluntt des Amigas nicht so schnell bange! Das haben die Hersteller ebenfalls vermerkt, weshalb allerorten an speziellen Versionen mit 256 Farben gestrickt wird — aber das steht eh alles im aktuellen 1200er-Sperial. Deshalb noch Der Besucherandrang zeigte sich im- ASCON

Click image to download PDF

Amiga Joker 1993-01 Cover



DERZEIT DE[/£g

Jgncwtf*

V'i-r-rrn-r— rC.CC. .

,(mw m

Brandaktuell

Upgrade Kit 2.1 light

startROM

20.000

Reiner Hobbold Westerhuesweg 21 4285 Raesfeld

Telefon (02865) 63 43 FAX (02865) 68 90 BTX Hobbold

Editorial

Betriebsgeheimnis

Preview:

Impulse

Newsflash:

Maniac Mansion 2

Mailbox

Messebericht:

World of Commodc

MULTI & MEDIA: Commo-dores CDTV ist tot. es lebe das CD-I von Philips! Oder

Preisausschreiben:

Up & Down

DRAGON!

Interview:

Impressum

Krieger-Comic

Know How

Know How Index

Joker-Galerie

Ruhmeshalle

gentiich Ralf Glau So lautete die Frage, als wir uns mit Deutschlands berühmtestem Wirtschaftsstrategen

Brork-Comic

Seitenhiebe

Computer-ABC

Joker-Comic

User-Club

Stromausfall:

Joker-Shop

124

Vorschau

126

Inserenten

126

Bezugsquellen

126

Special:

78

Spiele für den A1200

Demo-Galerie

80

Budqet-Bühne

96

Klassiker:

105

Turrican

Kicker-Cup

106

Joker-Index

108

Kleinanzeiqen

109

116

Cool World

Wing Commander

Geschicklichkeit

Biqnose the Caveman

Bunny Bricks

iDraqon's Lair 3

ffFöiis

Simulation

Verschiedenes

ld 78T79

Abenteuer i*

Dark Seed

49 ■

Flashback

Indiana Jones IV

30 1

:Legends of Valour

84 ■

Action

Alien Breed Special Edition

48 1

Dalek Attack

82 ■

Joe & Mac: Caveman Ninja

83 ■

Indv IV — The Action Game

71

Lethal Weapon

28 1

Lionheart

1

Super Cauldron

34

D-Day

46 ■

Fighter Duel

98 1

Gunship 2000

72 1

Reflexity

104 ■

Sport

Niqel Mansell's W.C.

44 1

Sensible Soccer

97 1

WWF European Rampage

14 1

Strategie

Bundesliga Manager Prof. Update

97 1

Erben des Throns

73 1

Gobliins 2

100

World Flockev Leaque Manager 98 ■

World Rugby

102 ■

Arcade-Spiele

122 1

Brettspiele

120 1

Budqet-Spiele

96 1

PD-Games

38 1

i'Spellinq Fair

74 1

Jetzt im gut sortierten Zeitschriftenhandel!

_Inlersoft GbR, Hohkn. 76.4200 Obeihousai 1. Tel.: 0208/24035. Fmc: 0208/809015_

Mit „Catch’ Em" und „S'vord of Honour” konnte die junge deutsche Spieleschmiede bereits respektable Achtungserfolge verbuchen, doch war das freilich erst der Anfang — jetzt holt Prestige Software zum großen Action-Doppelschlag aus!

Von all den Programmen, die Computergeschichte geschrieben haben, ist Lucas Arts’ 1987 erschienenes Debüt-Adventure vielleicht das verrückteste. Und es steht kaum zu befurchten, daß der Nachfolger wesentlich jj

vernünftiger wird...    \

BAY BF THE TEOTACLE V    ■

FLASHBACK

Der Vorgänger „Another World” brachte es auf Anhieb zum Klassiker, wenn auch zu einem umstrittenen. Sein Nachfolger hat aber das Zeug, selbst die schärfsten

gründe besiehe» aus Bin Grafiken, die herumlaufe

Fast ein Jahr ist i wieder her, daß uns Occan mit dem ersten halbwegs spielbaren Wrestling-Game den Amiga überraschte. Jetzt betritt der Nachfolger die Arena — und kassiert leise, aber vernehmbare Buhrufe...

Erleben Sie eine bewegte Epoche, eine Zeit der großen politischen und wirtschaftlichen Umbrücke und der Flucht aüs den finsteren Metropolen des alten Kontihents in die Hoffnung auf ein besseres ■ . Leben in der Neuen Welt und natürlich die Zeit der großen'Klipper und Ihres Überlebenskampfes gegen die aufkommende Dampf-;

. schiffahrt.

X DESIGN Entertainment Software. A-8972 Ramsau. Lenen 314

Werft Eure Konsolen weg, Leute: Wer wirklich mal tobende Action auf dem Screen erleben will, braucht einen Amiga — und dieses Spiel! Warum das so ist, erfahrt Ihr in unserem topexklusiven Testbericht.

Was die das multidirektionale Parallax-

Farbvcrlüufea. sondern erzeugt auch richtige 3D-Effck-te. und wer das Programm mit Turbokarte laufen läßt, kommt

braucht ke Vergleich Gegenteil.

bst Highlights IF oder ..Bcast erkennbar an

rsteincrt hat. Tja. darrtet ein hübsches Ärmsten auf unseren Kat-

wundenen Artefakt

wa, solche, die sich plötzlid drehen, oder unheimlicl schmale, die pixelgenaue Springen crfotdem — mal darf schon fleißig üben, went man hier eine Überlebens

trachtet. Tatsache ist nämlich, daß Thalion sich aus dem Metzel-Geschäft komplett zurückziehen möchte, weshalb

Ob die cndgiilti

Ein bißchen Übu

wirklich den derzeitigen Stand der Technik m punkto Amiga-Action repräsentiert. Tatsache

zum Redaktionsschluß noch

gen bei unserem Testmustcr noch nicht in ihrer endgültigen

ne Bewertung dieses Punktes kurzerhand verzichtet haben. Daß das Game ein tolles lntto

Highlights der Löwenherz-Tour. die eigentliche Hauptar-

riesigen w ie tückischen Plattform-Dschungel mit heiler Haut b/.w. heilem Fell zu entkommen.* Und das ist selbst auf der leichteren der beiden

bald die Eingewöhnungsphase abgeschlossen ist, beginnt

zu schätzen. Der Held kann laufen, springen, klettern, sich an Lianen etc. cntlanghangeln. Fußtntte austeilen und mit dem Schwert in alle Richtun-

. So ward beispielsweise

H3ltbrile- und anderen Grafikmodi hin- und hergeschaltet.

enthält steht dagegen ebenso felsenfest wie seine sauen 14 Level, die sich auf acht verschiedene Grafikwclten vertei-

Schwicrigkeitssntfen nicht einfach, denn einige der zahlreichen Gegner vertragen tierisch viele Treffer, und die

Fcucrknöpfen unterstützt, wo-

UONHEART

(THAIION}

Schwertkänipfen

Knobel-Einlagen

i Höhlen. Urwälder, ulkane und das Luft-

Hauptdarsteller, einfach glauben.

Außerdem t

Kopierschutz, das Bewußt1

stisch so schnell

elleicht nochmal so in Eurer Hand!

verständlich mit von der

..    - ■    '    v ■

Versand: Herrmann-Albertz-Str. 159 - 4200 Oberhausen 1 - Telefon: 0208/24035 V Ladenlokal: Bochumer Str. 45 - 4650 Gelsenkirchen 1 - Telefon+Fax: 0209/272587 /:/ Ladenlokal: Nohlstr. 76 - 4200 Oberhausen 1 - Telefon: 0208/24035 - Fax: 809015    /'

mwmwmssMJT.

Public Doma

in Public Doi

nain

1-91 erhallen Sie I - m Preis »on je

'

iSäas&r'

Murmd. ifoSedwichvwlorei li.«ime idKhoflon

Euro Übersetzer DM 89,- m Raum & Design DM 79,--

\ V (benötigt 1MB)    ' Ml (bsnSHgl 1 MB)    V    '

Hermann-fllberlz-Str. 159 - 4200 Oberhausen 1

Tel.: 0208/24035 - Fax: 0208/809015

nam

-206- Super-Spiele Poket cuf 5 Disketten.

-207- Deluxe Point III Grafikkurs in deutsch mit vielen Tips * Trieb.    DM 16,-

-210-5 Disketten voller Erotik-Animationen (Aller snachweisll!)    DM 40,--

•211 • PDC • oin Lottice-C kompatibles

ns-

öltet Boolbläcko.

Die Silvesterraketen sind gezündet, der Weihnachtsbaum liegt am Kompost und ein Stapel brennender Leserbriefe wärmt unser Häufchen frierender Redakteure. In dürren Worten: Es ist mal wieder Januar. Außerdem ist’s mal wieder Zeit für eine neue

sorg! sich Eveline Hcnlc aus

ur ein 880 KB-Lauf-le HD Floppy wirk-

TAUSCHRAUSCH

<rafi Spiel" Zocker-Zukunft zu Micke wirklich am Ende     empfehlen wird Dir als Ne

aus Kastelnith in Iialien sei- fach zu vergessen und glei,

1200er eine Umlauscl planen k

i iMilii

sclirift preiszugeben St

WRESTLEMANIA

1)    Wenn man den Amiga ein-schalict, erscheinen eine Hand, eine Diskette und eine Zahl. Diese Zahl lautet entweder 1.2 oder 1,3. Was bedeutet das, und wo liegt der Unterschied

2)    Da ich ein absoluter Catcher-Fan bin. war ich sehr gespannt auf die Tests au „WWF Wrestlemania" und „Top Wrestling". Doch leider sind beide Spiele jämmerlich. Jetzt warte ich auf „WWF European Rampage" von Ocean. Aber wo bleibt es

3)    Auf dem Super NES gibt es „WWF Super Wrcstlema-nia". Erscheint das auch für den Amiga Und sind überhaupt gute Wrestling-Gamcs in absehbarer Zeit zu erwar-

4)    Ich habe Eucli jetzt schon dreimal geschrieben, bin aber nie abgedruckt worden und habe auch nie eine Antwort erhalten. Warum

grübelt mit uns Mario van Ackeren aus Goch.

/J Die Zahl gibt tlic Versions-mimmer Deines Betriebssystems (Kickstart) an. wobei ältere 500er Kick 1.2 intus haben, wahrend der neue AI200 bereits bei Kick 3.0 angelangt ist.

2) „WWF European Rain-

der auch nicht so das Gelbe. Ob da die ungckündiglc 256-Färben-Version überhaupt noch folgen wird

31 Von einer Super NES-Um-setzung war bisher nicht die Rede, doch ist aufgrund der Popularität dieses „Sports"

schafft. Und falls

könnte es vielleicht daran liegen. daß Du am Rückporto gespart hast.

Wie aus meiner Anschrift zu erkennen ist, stamme ich aus den neuen Bundesländern. Unser Problem liegt nun darin. daß zwar viele Leute sich einen Rechner zulcgtcn. aber nicht mit der Compulcrtcch-

gerade das optimale

aber bei der Suche nach Clubgenossen helfen, und zwar mit einer Kleinanzeige. Koster nix. und der geniale

Ausschneiden gedacht...

fall aber auch!

3)    In Dcutschlaiul wohl erst, wenn die BPS geschlossen in Rente gegangen ist.

4)    Kürzlich haben wir einen Leserbrief aus Bhunenstein in den Kamin geworfen, miis-

Was könnten wir bloß falsch gemacht haben

d. Des-

Software. Ich wünsche mir deshalb mehr Informationen von Euch (Grundkurse. Anleitung zum Programmieren usw.). Mehr Oldies und Anwendersoft wären auch

Euer Preis ist schon in Ord-

cins natürlich immer über geringere Kosten freut. An der Übersichtlichkeit würde ich allerdings noch einiges ändern. damit man schneller und sicherer die verschiedenen Themen. Tests und Tips findet. Beispielsweise gefüllt

How schon recht gut (die Listigen, die Soliden usw.). aber cs wäre genial, wenn man die entsprechenden Seiten herausschneiden könnte. Als letztes hätte ich gern gewußt. ob es im Raum Rostock vielleicht einen Amiga-Ciub gibt. Mir ist nämlich

und seine Stücke dann in eine Diskettenbox lege, ist das

kcltenbox

2)    Wenn ich von einem Original eine Sicherheitskopic anfertige, diese außer Haus ganz zufidlig verliere und mein Freund sie ebenso zufällig findet — wäre das dann eine Raubkopie

3)    Wann erscheint eigentlich „Moonslone 2"

4)    Kürzlich

jetzt auf der Stereo eine CD abspiele, ertönt die Musik aber immer noch aus den Boxen anstatt aus dem Monitor. Was könnte ich bloß falsch gemacht haben  will uns der humorige Thomas Kämpf aus Blumenstein in der Schweiz foppen.

II Jau. die Diskettenbox bleibt eine Diskettenbox — aber ist der Nachbar dann

2) Rein zufällig wäre es eine

knapp! wohl hc

MEHR

BRENNSTOFF!

id die Leser-

Lob. Kri-Fragcn und Anregungen brennbaren Unterlagen etwa Papier oder Holz-rite versorgt Und laßt Euch bloß nicht cinfallen. RÜCKPORTO (Ausländer verwenden Internationale Anlworlschcinc) -beizulegen. ä müßten wir ja persön-

Fall dürft Ihr Dinge von emeinent    Interesse

schreiben, weil wir das dann demnächst auf diesen Seiten drucken würden (ist irgendzwanghaft...) und somit wertvoller Brennstoff verlo-rengingcü!

Also, laßt uns nicht frieren, sondern schickt Eure Briefe, Postkarten und beschrifteten Heizölkanister    möglichst

Obwohl mit „Cool World" in diesem Heft schon wieder ein Negativ-Beispiel für die Filmversof-tungs-Künste von Ocean vertreten ist — die Jungs können auch anders: Aus dieser Lizenz haben sie ihr bestes Plattform-Game seit langem gestrickt!

Anleihe bei der, JCilling Game Show" von Psygnosis und deren berühmtem Steigwasser-EfTekt

Zuerst sucht man sich im Polizei-Hauptquartier das Mann-

5 Jahre VESALIA * WINNER-Produkte = Made in Germany * 5JahreWINNER

Gemäß unserer Leserbefragung müßten rund 53 Prozent von Euch den größten Teil des letzten Jahres damit zugebracht haben, den Amiga-Auftritt ihres Lieblingsarchäologen herbeizusehnen. Entspannt Euch Leute, Dr. Jones ist endlich eingetroffen!

Vte

H »•

Bestellen Sie bei uns auch telefonisch!

prechpartner:    Mail-Order:

(05244) 408-65    United Software GmbH

I (05244)408-37    Hauptstraße 70

(05244)408-39    4835 Rietberg 2

(05244)408-25    Fax:(05244)408-19

Back to the Future 3

Blues Brothers_

Caacom Collection

Goofys-Schnellz.ua

Winter Super Sports

Bock to the Future 3

Clues B-otoers

Outrun Europa

C i! Glu j tu c o

Back to the Future 3

Bill & Teds Excellent

Blues Brolners

Boston Bomb Club

i ction I20.50

Cardhal of the Kremlin ,26.30

Crystals of Arborea

Double Dragon 3.....

enrnun-ed _tuto

Lemmings-No Mo Data Disk

Nebulus 2 Pogo a Goqo

Outrun Europa _

Wild West World

Deathbrinqer_

Ejvira Arcade Game Ghostbattle_

la-tesPc-d : utcttcc

Monaco Grand Prix

Les Manley-(Englisch) 2

Space Ace 2 Borfs R.

i (nur Inland):'

Vorkasse (Scheck):

Qev '$ •a VHS-Videokassetten

1hns'nn ge

Jetzt

bei United Software:

Informieren Sie sich über weitere Produkte aus unserem Haus!

E

E

E

E

E

E

ich will sie haben und bestelle folgende Titel: Ersatztitel

Vorkasse (Scheck):

finalen Ober-    faire Stellen gibt es pn

den Garaus    beinahe jedes Hindemi

icn sollen. Miz-    wohlüberlegten Hinsatz

llich laufen und    Hirnschmalz erfordert,

gen. sic kann    macht dem Spielspaß ki

Gegner mit    die Rechnung: Das ftc

en beharken    Scrolling in alle H

ihre Fähigkei-    klappt soft und sauber,

furch Aufsam-    abwechslungsreich und bunt gezeichnet

der am Weg Okay, die Gegner sind etwas fttzzelig ge-nden Icons raten, doch überzeugen sie durch flotte n steigern. So und witzige Animation. Ähnliches gilt für

is läßt sich durch : der Extras besei-

Auch die Technik

begrenzten Ritt

Schon lange hatte Palace ei- wäh nen 16Bit-Nachfolger der "n" 64er-Legenden „Cauldron”  und „Cauldron strikes üch back” geplant — doch der Pleitegeicr war schneller, icn Jetzt hat sich Titus den He- Mi' xenkessel unter den Nagel gerissen.    le i

er auf die Beine. Und Energie kann t iir die dicken Endgegner bzw. ehlußcndlichen Oberübler gar nicht

Heistellerwechs sunken. schließ!

" und ..Blues Brothers" faß sic das Plattform-chcn. Und tatsächlich, er belanglosen Vorge-

absieht. stimmt hier vom Gameplay zur Technik wirklich alles!

Der Ort des Geschehens setzt sich vier ..Hauptlandscliarten" (z.B. Wald I Schloß) zusammen, die nochmals in m

AMIGA JOKER IST DERZEIT DIE MEISTGEKAUFTE

AMIGA-ZEITSCHRIFT IN DEUTSCHER SPRACHE.

WELTWEIT.

KANN ES SEIN, DASS BEI UNS INSERATE TROTZDEM DEUTLICH PREISGÜNSTIGER ZU HABEN SIND ALS IN AMIGA-MAGAZINEN MIT GERINGERER AUFLAGE

RUFEN SIE UNS AN UND FINDEN SIE ES HERAUS!*

089/460 58 22 Frau Nellissen oder 04221/12 00 04 Herr Borgmeier Fax: 089/460 49 77

nnen wir auch gleich persönlich über Dinge wie Verbreitung, litioncn etc. sprechen—wir treuen uns schon darauf!)

f egenheit kön

DER ZUKUNFT

Voller Spannung fieberten wir dem Event in Frankfurt entgegen — würde Commos Welt ein Flop ä la Köln werden Oder doch ein Top wie die ECTS in London Wie zu erwarten, lag die Wahrheit irgendwo in der Mitte...

gc Betriebsamkeit, und selbst in punkto Organisation ging bei Commos Messe-Premiere nicht gar so viel daneben wie bei der CSS. die übrigens in diesem Jahr wohl nicht mehr wiederholt wird. Somit hat Frankfurt also durchaus gute Chancen. zum neuen Mekka der Amigianer

ASCON

Bei den „Patriziern" beschäftigt man sich derzeit mit dem englischen Königs

und spannendes Spieling liefert Ascon unentgeltlich mit. mehr darüber in unserem Interview mit Lissy-Programntierer Ralf Glau.

COMMODORE

GRANDSLAM

mm*

OCEÄN

PRISM LEISURE

RAINBOW

ARTS

SOFTGOLD

LUC AS ARTS

Im neuen Jahr wollen wir unsere Exkursion durch die PD-Landschaft da weiterführen, wo wir sie im alten beendet hatten. Es ist also mal wieder die Berliner „Spielekiste” dran — ein bewährter Garant für heiße Games zur kalten Jahreszeit!

i der knifflig bis puzzc rite zeigt sich die Spiel 184. auf der n

betagten Griibele

endlich den 1 in den Griff

nem Kampfpn DM pro Disk

fast geschenkt! Dazu

iligion/Mürchen

Gabriele von Thienen

Postfach 100648

sem Jahr herausbrmacn will. Am meisten dürfte es die erwischten Mailbox-Betreiber und ihre Kunden schmerzen, daß bei dieser Gelegenheit auch zahlreiche „User-Listen" und sonstige Statistiken in die Hände der Staatsorgane fielen. Durch dieses Material, zusammen mit der eitlen Unsitte, den Namen

ein Leserbrief hereingeflatteri. in dem es um die „Lockvogel-Praxis" mancher Anwälte geht, über die ich Euch vor einigen Monaten berichtet habe. Dieser Leser hatte bei uns eine Kleinanzeige verölTcnllicht und bekam daraufhin Post von einer gewissen Tanja, die netterweise gleich noch ein

üflll

mim

mm

Derlei Gespräche r

mELMANMH

Gerade eben ist „Lotus III' in die Hitparaden gerast, da schickt Gremlin schon den nächsten Boliden auf die Strecke. Am Steuer sitzt der britische Formel I-Weltmeister — und langweilt sich schrecklich

D-DAY

troLL5

lillil i

Darauf hat die Adventure-Welt gewartet: Alien-Outüt schickt sich an, nach den l) „Freundin” das Gruseln zu lehren...

Vorausschauende Unternehmer wissen, daß das Überleben im Wirtschaftsdschungel immer schwieriger wird — und vorausschauende Joker-Leser ahnen sicher schon, daß sie hier ganz leicht fette Gewinne abgreifen können!

ToUe Einleitung, nur auf Anhieb    wie von selbst kommt da Dyna-    screcn. 19 verschiedene Fracht-    let ein Sony Discman (CD-

vielleieht ein bißchen schwer zu    tech ins Spiel - Magic Bytes'    raumschiftc und alle möglichen    Walkman) auf den JR unter den

verstehen. Doch als Fachblatt    futuristische Wiitschaftssimula-    Warensorten. sondern vor allem    JRs. Im Interesse einer schnellst-

für Verständnislose sorgen wir    tion. bei der sich ein oder zwei    vortreffliche Gelegenheit zu ei-    möglichen Lagcnäumung (Platz

sofort fiir Aulklünmg: Wcrauch    menschliche Kapitalisten mit 19    nem knackigen Pteisausschrei-    ist Geld!) wäre uns sehr daran

morgen noch am Markt vertie-    Computer-JRs hemmbalgen    ben:    gelegen, wenn wir diesen Waten sein will, sollte sich doch am    dürfen, gegen die der ölige TV- 50 Winschafts-Tycoone der    renbestand alsbald zu Euch rii-

besten bereits heute auf die    Tyrann wie ein versponnener    Zukunft bekommen nämlich be-    betschieben könnten- Dafiir

Chancen und Gefahren vorbetei-    Heilsarmee-General wirkt. Das    teils hier und heute Gelegenheit,    benötigen wir allerdings ein paar

ten, die die Welt von ilbetmor-    interplanetarische Handelsspiel    je ein Exemplar von Dynalech    klitzekleine Angaben, liier

gen beteilhält. stimmfs Und    bietet aber nicht nur einen Split-    zu ergattern; darüberhinaus war-    kommt gleich die wichtigste...

iBliHiiiiliaiMiiiliiiiii*.

■flciliisilWiiiiiiiiiiiiiBiim.

tlEliiilliilJliltllllllfiW-lililil.

Massenweise AMIGA-Neuheiten

PERSONAL HIT SHIT

TOP BANANA

YOLANDA

KILLERBALI.

ARMALYTE

3D CONSTRUCTION

V

/■15 STRIKE Efl( ▼ 1M€J KiniC'S QUi s ▼rag i§t ,

HARRIER ASS

3<<

um uiivvi vimii ivuv

GESPRÄCHE MIT PROMINENTEN VON GESTERN UND HEUTE

NUMMER 143

HILFE!! FRAGEN !

Zur Jahreswende ist es allerorts üblich, eine kleine Gedenkminute einzulegen... geschenkt Na gut, dann sollten wir vielleicht die eine oder andere Zukunftsprognose wagen... auch nicht Wie wär’s dann mit ein paar guten Vorsätzen, die drei Minuten später schon wieder vergessen sind... nein Tja, dann werden wir eben auch dieses Mal wieder einfach ein Feuerwerk an Cheats, Tricks und Lösungen abbrennen: viel Spaß damit, und

AJ 1/93

;*

MH

Li; ¥.> t l

angeblich schlechtesten Band der Welt Motörhead bei seinem saufenden, raufenden und rülpsenden Befreiungsfeldzug gegen unzählige Country-Siars, Raver. Gruf-ties. Karaokesänger und Rap-

i Histon

s Spiels s schalten (mit Fl) und das Wort BOMBER eingeben. Nachdem Ihr durch erneuten Druck auf die Fl-Taste dem fröhlichen Ge-kloppe wieder freien Lauf ge-

bigen Zeit des ersten Weltkriegs in das historische Kriegsgemetzel einsteigen könnt, hat Otto Jose für Euch bereits alle Schlacht-Codes erkämpft.

untersten- 1 Player-Modus (Deutsch-Icdiglich land)/ 1 Player-Modus (Alli-

>1. läßt sh

■n und durch Level I

art erreichen. Überdies v

Level 12 Level 13 Level 14 Level 15 Level

die Lcmmy an die Lcdcrwä-sehe wollen. Bierdosenvollen Dank an Dirk Bujna.

Gregor Mechtersheimer hat sich die Haare auf Zahnbür-stcnlängc geschoren und den I Kampf mit den grausamen Geschöpfen des Herrn Giger in Team 17’s Alien Breed I Special Edition 1992 aufgenommen. Klar, daß ein so ' knallharter Bursche in Nullkommanix sämtliche Mission-Codes der Alien-Säube- 1 rungsaktion herausgefunden hat:

XXDFA RTHAA LAEEA UYTTA PPEAB

Mission •

Mission 5 Mission •

Die Codes sind übrigens i

Level 20 Level Level 22

PULSE/BATLE

CiVIL/GOOSE

MOUSE/SPORT

VENOM/BIMBO

NOISE/TEMPO

RIGHT/BARON

ORKAN/BUMMM

FRONT/LEVEL

RATIO/TOXIN

PARTS/PRINC

PLANE/CLEAN

FLAME/XENON

GOTHA/SIGNS

BALON/HOUSE

PAUSE/SIGMA

EL1TE/SEVE.N

INFRA/ZOMBI

HILLS/MOVES

COBRA/BLADE

ATLAS/ZORRO

AMPER/STONE

RHEIN/MOSEL

CANDL/ORDER

STERN/SODOM

Bildschirmhintcrgrund blitzt murai ein kleines Pauschen kurz auf und kündet somit einlegen darf (mittels HELP-vom Erfolg unseres schum- Taste) — sofern es für die melnden Strebens. Von nun Eingabe des Wortes FROG an ist es vorbei mit Spieler- genutzt wird. Denn dann geht frust und Energieverlust! die Suche nach dem verlore-Auch Zeit spielt keine Rollcx nen Brotschneider umso mehr, geschweige denn Ex- leichter von der Hand — mit trawaffen, die man durch ei- unendlich vielen Leben und

Hölle und Völle zur Verfü- einfach nichts und niemand gung hat. Last but not least mehr erschüttern. Den vielen katapultieren die Tasten 1-6 Leben und Sternen überdrüs-unseren rauhbeinigen Krieger '    '    ’    ' '

Nach zwei Stunden ’ feiten Zool-Zockens sah ich dem quirligen Ninja meist ziemlich ähnlich — schwarz vor Ärger, mit roten Augenringen. Aber damit ist nun endgültig Schluß! Bevor sich jetzt meine Gesichtsfarbe verdunkelt, folge ich Dirk

hand vor Spielbeginn GOLD-FISH ein (eventuell mehr-

kert mir sodann in freundlichem Blau zu. woraufhin ich meine Sitzlehne in eine angenehme Position bringe und in der Gewißheit, daß mir ja folgende Tasten wcilcrhclfcn. ganz locker zum Joystick

ganze Spuk ist vorbei.

Im Lande der Schlammburger. Cheesewürger und Big-schlechts hängt der Haussegen schief, weil der magische Beutel des Fastfood-Clowns Ronald futsch ist — na. die

McDonald Land! Eidcrdaus, da werden Mick und Mack mit ihren lächerlichen vier Leben aber viele Fastfood-Orgien schmeißen müssen, um all den schlimmen Mon-

helft den Burschen mit Chris Kochs Chcat ein wenig auf die Sprünge. Dazu müßt Ihr

Ab in den nächsten Unti

Player-

kleinen Kerle turnt darauf wild auf und ab (w :l Kinderschoko ht ). Allen Grund di er ja eigentlich sch ab jetzt verfügt der

Hauptlevel

Desweiteren könnt Ihr durch die Wörter ADE. TONY, kümmern — ein Druck at GEORGE. GREGGS. PAT. die RETURN-Taste genüg: SIZ. SYD. CASSON.

SHORTIE. DONKIN. Quasi mal wieder in allcrlc MICK. PAUL, RICHIE. ter Sekunde ist mir ein Che

HILEY in den zweifelhaften ana Jones IV — Action Genuß diverser Messages

Y=Z!

also die Action zu reichhaltig, die Megawaffen zu wenig und die Zeit zu knapp wird, der sollte Chris Kochs Rat folgen und auf der linken Seite des ersten Baums der Mission 1 bis in schwindelnde Höhen klettern (bis cs dient • eben nicht mehr weiter geht) Tücke und ACEVIEWFROMU- Von PHEREMATE eingeben. Der daß

i die Code-Cards

:e Raffkralle gefal-

rnüßt Ihr im Titelbild (jenes mit dem Indy IV Logo) schlaue Shogun verläßt NIGHTSHIFT eingeben. Der

Sword of Honour nicht ..Cheatmode ' enabled" zu

:klichkeit. Vielmehr be- die Sache eigentlich keine l er sich der List und Probleme mehr bereiten.

ines Dirk Bujnas. Schöne Grüße an Christian ihm weiß er nanüich, Riese und sein Faxgerät...

04221/64483

Code das Tor öffnen. Von der Halle aus gehl’s nach oben zum Führersland. Hier wanet ein Stecker auf uns. der in unserem Schlepper in das Gewinde gelegt wird, wo vormals die Sicherung ihren Platz halte. Wieder auf dein Führersland angelangt, wird der Knopf betätigt, die Taste gedruckt und fcstgehalien. Nun den Hebel nach rechts bewegen und die zu Boden gefallene Zange ergreifen. Auf dem Schlepper erzeugt man einen kleinen Kurzschluß, indem man den Stecker gegen die Zange austauscht. Wild im Cockpit anschließend der Schalter nach unten gedrückt und der Knopf nach links gedreht, befördert uns die etwas defekte Maschine nach Baltimore. Auf dem hiesigen Parkplatz aktiviert man erneut die Sprechanlage und gibt als Codewort „ROBORAP" ein. Von der Vorhalle im Süden führt uns unser Weg nach Westen, wo wir ein SRT-Taxi besteigen. Im Inneren des Wagens drückt man den Knopf, das X und schließlich die 10. An unserem Ziel angekommen, eilen wir nach Westen in die Stadt, weiter bis zu einigen Absper-

voll Flugsand, um ihn auch gleich wieder hinzulegen — der kleine Putzrobo stellt daraufhin seinen Eimer dicht bei uns ab. Schnappt Euch den Kübel und verdrückt Euch nach Osten ins Stadtzentrum. Hüpft in den Springbrunnen und legt das eben gestohlene Putzutensil ab. Wieder im Stadtzentrum öffnet man den Kasten und drückt den Schalter. Nachdem der dreiäugige Blcchheini den Brunnenmechanismus wieder abgestellt hat. schlendern wir zufrieden zum Brunnen und nehmen den mit Wasser gefüllten Eimer. Diesen schleudert man dem

ungehindert, durch Knopfdruck am Automaten. eine Codecard ergaunern. Der Sauerstoff wird hier nun ziemlich knapp, weswegen wir auch schleunigst zu unserem SRT eilen. Der Putzrobo. der unverhofft vor dem Taxi steht, wird untersucht und mit der Codecard gefüt-

Harold’s Mutter („EMILY”). schnappt Euch Eure Codecard wieder und springt in das SRT. Tuckert nun über den Bezirk 6 zum Bezirk 14. Im Lift wandert die Codecard in den dafür vorgesehenen Schlitz, ln der Halle angekommen, benutzt Ihr das Terminal. Tragt den Namen „LHARA” ein — Ihr werdet die Zahl 661 erhallen. Da der Aufzug seine Dienste verweigert, zeigt ihm Eure Zuneigung: „sage Herzchen“ und „sage Schnuckiputzi“, und siehe da. der störrische Lift funktioniert wieder. Zurück im SRT rahn man zum Bezirk 6. 12. 5. 9. 15. 13 und anschließend zum elften ins Museum. Am Südende des Museums drückt man den Knopf den Terminals

Splitter rasselt in den Ausgabeschacht...

In der Eiswelt:

In einer Felsnische materialisiert, bastelt man sich aus der Fahne und dem Holzknüppel eine Fackel: Fahne um den Knüppel gewickelt und das Ganze in Tran getaucht. In der Holzkiste findet Ihr alles, was ein Polarforscherherz begehrt: Stiefel. Mantel. Brille und Handschuhe. Schlüpft also in die Klamotten und zieht die Kapuze des Mantels über die frierenden Ohren. Nun ab nach Süden und hinauf. In der Eiswüste müßt Ihr achtmal nach Norden laufen, um den Steilhang zu erreichen. Oben auf dem

Dampfstrahl schieß! aus dem Loch. Verstopfen wir das Loch doch einfach mal

flüchten nach Osten. Der explodierte Monolith hintcrlaßl einen tiefen Krater. Laßt eine Handvoll Schnee in den Abgrund fallen, verbindet den Haken mit dem Schaft und den so entstandenen Enterhaken mit dem Hanfseil. Diesen Wurfanker befestigt man im Schnee, bevor man einen Ab-

fen des Schachts wagt. Im

mm.

Aufmerksamkeit auf sic Doch leider ist der Weg doi hin mit Seeigeln gepflastc

öffnet. Entzündet nun die Fackel mit der Kerze und betretet den Käfig, indem Ihr die Gittertür abermals öffnet. Sengt dem Eisbären den Pelz mit der Fackel an — der weiße Teddy steht da nicht besonders drauf und hinterläßt Euch den zweiten Au-gensplitter...

In der Urzeit:

Zunächst wandern wir nach

Taschen mit Blätter voll. Wieder am Flußufer schnei-

Schwert entzwei und stecken den Dungbrocken zu dem übrigen Krempel in unserem Inventar. Nun nach Westen ins Wasser. Die Alligatoren verscheucht man durch eine gezielten Wurf mit dei Dungbrocken auf di Rückenflosse. Weiter wes

stapft mit donnerndem Schritt herbei und bemächtigt sich der gelben Krummfrüchte. was wiederum den Säbelzahntiger dazu veranlaßt, das Weite zu suchen (und auch zu finden). Also zuriiek zur

wir zur Kanone und greifen uns den Pulverstampfer. Inzwischen mopst uns Langfinger Pocken Pete einen Edcl-

Stück und eignen uns das Pulver, welches sich als Pfeffer entpuppt, an. Von der Südseite des Strands geht man nun nach Osten zu einer Hütte. Im Inneren der Insulanerbehausung stecken wir den Stein und die Maggi-Fla

den Flcischbrockcn fallen ' lassen und nach Süden zur i Düne fluchten. Der Tricera-tops glaubt seinen entzündeten Augen nicht zu trauen, als er den Tyrannosaurus Rex I dabei beobachtet, wie dieser i in sein Gebiet eindringt, um : den Fleischbrocken zu erbeuten. Aulgespießterweise be- ■ fördert er den König der Sau-

h mit lautem Knall ein aß aus dem Geschütz-st. Pete und Willy wis-as die Kanone geschla-it und flüchten zur Re-Vir eilen hinterher und n in den Ozean. Nach-

des Zauns, Auf dem Zaun klettern wir innen hinunter, um den Oregano zu erreichen. Sofort danach wieder rauf auf den Zaun und außen heruntergesliegen. Nun ein

ich gleichzeitig den Weg zu

in der Düne nach Norden ld gleich nach V

Um eit

ch und fischen t salzigen Naß. Segel zu errichten.

den Felsen rauf. Saurierba- muß mit der Spitze des B

n auf und klettern innen am rMaggi-Fla-

bics meiden alles, v

s klei

ne besitzt — na,

;n wir doch die-Monsterspinne Tuch 'or dem Baby auf der loden legen. Das

Loch in der Planke entfernt werden, bevor die Stange eingesteckt werden kann. Das ‘ fein säuberlich an befestigt und der Billardqueue zusammenge-

bis Ihr auf einen Pilz trefft. Diesen betrachtet man etwas genauer und macht so die Bekanntschaft eines Winzlii der unsere Gewürze benot Als Dank für die Kräuter be-der Admiral mit Champignon. I

mit dem Wurfanker zum Findling zurück. Vcrgeßt in Eurem Tarzan-Fieber ja

das Inventar zu packen! Über einen Schritt nach Süden und einen nach Osten erreicht man die Steppe. Hier legt

einsamen Inse

Auf dem Schiff begibt tr sich gleich mal ~

Ein Seemann me volltexten zu müssen, doch Norden begraben wir den ai ungeachtet dessen schlendern men Ochsen-Willy. Eine Ki

HöhlengangaaiiegtChd"rn tote Pete vor unseren Füßen. Nehmt seine Kleider samt Augenklappe an Euch. Um das Tentakelwesen zu täu-n folgen-

getährts' erheblich' verlangsamt. springen wir ab. Von hier nach Osten und anschließend nach Norden zum Sklavenquanier. Sofort weiter nach Norden, wo ui

portgleis und hüpft die Lore. Dem Mann im Bergwerk überlassen wir den Kräftigungstrank und geben ihm seinen Pickel zurück. Ais Dank verspricht der alte Knabe, uns zu helfen. Also befestigen wir wieder das Seil am Hebel der Karre, steigen hinein und warten, bis wir das Ziel unserer Reise er-

Westcn, Norden,

Norden. Rauf. Osten. Am See greifen wir uns den Weiser und hüpfen ebenfalls hinterher. Sicher am anderen Ufer angekommen, stopft man eine Handvoll Sand in die Tasche. Aus der Ranke an der Felswand und dem herumliegenden Holzstück kon-

langcn Schnorchel. Mit ihm ist es uns möglich, zu diesem seltsamen Lichtschein unter

tiefsten Stelle des Gewässers

das offene Maul des Untiers. Wie Ihr fcststellen werdet, ist das angsteinflößende Monster nur eine billige Roboterattrappe. Dreht jetzt den Schalter nach links und sackt das Sauerstoffgerät, welches ’ r Blechverklei-

unserem Engländer einen

hinauf und schnappen uns die Schuppe des Roboters. Zurück an der Felsplatte halten wir die Schuppe in den Lichtschein. Unter uns wird daraufhin der Weg in eine

in der Schleuse, muß jeder Handgriff exakt sitzen. Damit

hier die einzelnen Befehle: Drehe Regler auf Null, drücke Taste. Norden, drücke Taste, drehe Regler auf Eins, drücke Knopf, drücke Knopf, drehe Regler auf Null, drücke Taste. Süden. Zerschneidet jetzt das Kabel der Steuereinheit mit dem Schwert. Dasselbe gilt für das Kabel in Kathauras Wache. Damit Kathaura Euch folgen kann, müßt Ihr den Zugriegel zurückziehen. Spurtet gleich danach Richtung Süden in die Schleuse und weiter nach Westen durch die Gitter.

stellt den Regler auf Eins.

Den Rest erledigt Freund

gemütlich nach Norden und weiter nach Osten zu seiner Wohnung. Hier basteln wir ein letztes Mal eine Enter-

TIPS & TRICKS

Kai Korschclt, damals im großen Sandburgenkrieg als begnudclcr Stratege gefeiert. erklärte sieh bereit, für kurze Zeit die Höhen der imperialistischen Sand-kastenmüchtc zu verlassen und allen Rampart-Fans mit Rat und Tat zur Seite zu

Plaziert Eure wehrhaften Burgen möglichst nah. zentral und somit günstig an

schnell und bequem eine zweite bzw. dritte Butg auf-baucn. Achtet desweiteren pcinlichst genau darauf, daß Eure Kanonen immer

sichen. Vermeidet Zwischenräume in Euren Gc-schützrcihen. Denn solltet Ihr in die Verlegenheit gehin nur ein Schloß Euer eigen nennen zu dürfen, werdet Ihr sonst schnell Probleme bei der Unterbringung der neu dazugekommenen Kanonen haben. Da die Bauarbeiter ab und zu ganz gerne pfuschen, kann es Vorkommen, daß Ihr ständig die falschen Bausteine vorgesetzt bekommt. Positioniert diese Steine möglichst an ein nahes Schloß

in der Gegend ab. Die einfältigen Computerkapitäne checken's mal wieder auf keinem Auge und ballern wie verrückt auf die nutzlos henimstehenden Teile. Mit diesem Trick lassen sich auch    wirkungsvolle

Schutzwälle gegen angreifende Bodentruppen aufbauen. Zieht am besten eine dicke Trennmaucr zwischen Ufer und Eurer Burg. Die anstürmenden Soldaten werden es um einiges

ihrem Angriffsziel vorzudringen. Zum Schluß noch ein grundsätzlicher Tip: Bei der Bekämpfung der feindlichen Armada immer die alte Burgherrenweisheit beachten: ..Die Schilfe, die dem Ufer am nächsten sind, müssen als erstes den Fischen Gesellschaft leisten."

In vier der 80 Level von The Humans müssen die kleinen niedlichen Kerle zu allem Übel auch noch bestimmte Gegenstände zur Lösung ihrer Aufgabe besorgen. Wie Ihr nun Eure Humanoiden bei ihrem menschlichen Streben tatkräftig und vor allem erfolgversprechend zu unterstützen habt, beschreiben Euch Dennis Hein und Benedikt Schäfer.

Level 1 (DARWIN): Keine allzuschwere Aufgabe! Drei Humans müssen lediglich einen Turm bilden, der vierte klettert über die anderen drüber und greift sich den Speer.

Level 6 (MOOBLE): Nehmt den Speer in die Hand und bringt alle Eure Menschlein sicher über das Wasser. Laßt dazu den ersten mit dem Speer Uber das todbringende Naß springen, schleudert das Wurfgerät zum nächsten

zurück, so daß auch dieser rUberhüpfcn kann. Erst im Anschluß daran solltet Ihr dem Dino einen Höflichkeitsbesuch abstatten. Die kleinen Leute müssen nun alle die Leiter erklimmen. Einer von ihnen (wohl der Mutigste) faßt sich ein Hetz (und den Speer), springt auf den Vogel und gibt den Speer, wie gehabt, an den nächsten weiter. Sind alle Humans glücklich angekommen. muß nur noch in akrobatischer Höchstleistung ein Menschentürm-

die Fackel ist Euer.

Level 13 (UNLUCKY): Die vier kleinen Gesellen auf der unteren Plattform ganz nach rechts dirigieren. Einer davon wird dort als Leiter hingcstellt, die anderen können über ihn hinweg nach oben steigen. Weiter oben killt man den Saurier, wanden über die Brücke und gibt den Speer an die anderen Kumpels weiter. Feuert jetzt den Wurfspieß mit aller Kraft Uber den Busch. Der Human auf der linken oberen Plattform schnappt sich den Spieß, hüpft keck von oben auf die rechte Plattform, krallt sich die Fackel und gibt diese an seinen Spezi.

ter. Der befördert wiederum das brennende Holzstück mit einem gezielten Wurf zu den Männchen auf der unteren Plattform. Der Busch wird nun Opfer eines Brandanschlags; mit Hilfe des Speers erreichen

die Steinzeit-Typen die nächste Plattform, stellen oben noch flink ein paar Kumpane aufeinander und erhalten schließlich das Rad.

Level 24 (EASY LIFE): Den Speer zur Hand nehmen. nach rechts jumpen und die Leiter herunterklet-tcm. Jetzt den Speer über die Brücke schleudern, damit die anderen Humans herüberkommen können. Die Fackel lassen wir einfach nach unten fallen, äschern dort die Büsche ein und holen die zwetgen-wüchsigcn Burschen, die vormals unten standen.

: in alt

bekannter Manier ül Abgrund springen (Speer immer weitergeben) und

ist Euer Lohn.

Unglaublich aber Warzenschwein! Christian Rohn hat es doch tatsächlich geschafft. In unzähligen durchgrübeltcn Nächten und vcrrütscltcn Tagen hat er in einem Gewaltakt unvorstellbarer geistiger Leistung das Unmögliche möglich gemacht. Um nun alle, die vielleicht Schwie-

oder anderen Rätsel haben, zum Haarschopf (zwecks

hat er. der König der Kno-bler und Knoblcr der Könige. die sicherste, kürzeste, leichteste, mutigste, erfolgreichste. idealste und geschickteste Lösung des Rolli-Hammers Dungeon Blaster ausgctüftelt! Lasset uns also ehrfürchtig seinen

Prinzipiell solltet Ihr Euch voll auf die Verfolgung des üblen Schorsch konzentrieren und die Sehenswürdigkeiten der prunkvollen Stadt Haar schlichtweg außer acht lassen — sonst ist Euer nobler Rettungsversuch von Anfang an

zum Scheitern verurteilt. Wen bereits bei der Auswahl des Helden die Quai der Wahl peinigt, sollte sich doch einfach für Joker oder Ninja-Moni oder Oskar oder Reinhard oder Richy entscheiden. Alle anderen könnt Ihr getrost vergessen! Nun aber mal ran an's Hingemachte — hier der konkrete Lösungsweg: 1-35-10-57-20-47-38-53-6-59-40-55-5-I5-56-39-9-54-7-28-37-30-52-60. Geschafft! Herzlichen Glühstrumpf! Übrigens gehen wir davon aus. daß Ihr bei Nr.59, ebenso wie wir. einen Würfel ohne 5 und 6 benutzt. Wenn nicht, übermalt die entsprechenden Würfelflächen Eures Normalo-Würfels einfach mit Tip-Ex... Na. wenn das mal kein toller Beitrag war!

Neulich haben Moni und ich doch glatt eine Postkarte von unserem ehemaligen Weg- und Waldgefährten Bradley bekommen. Er

großen Eispalast, vor dem er auf seinem Curse of En-chantia momentan frierend stünde und krampfhaft versuche, den Eingangscode zu knacken. Wie er in diese frostige Lage kam, wollen wir Euch nicht vorcnlhal-

Nach den großen Anstren-

tcrwelt sicher im malerischen Dorf der Insel angekommen. meldete sich Bradleys Magen. Um ihn zu besänftigen, erstand unser kühner Held etwas Obst — leider fiel ihm zu spät

re allergisch war! Egal, dachte er. schenken wir das Zeug eben dem Magier. Auf dem Weg zum alten Zaubermeister besuchte er kurz die Wahrsagerin des Ortes, denn sicher ist sicher

nen noch so alles erwartet! Endlich in den Gefilden des Zauberers, vermachte Brad das Obst dem Hexer, wel

cher ihn darau lhin zwar nicht zum Teufel wünschte, wohl aber zumindest auf einen schmalen Felssteg. Bedächtigen Schrittes tastete sich der furchtlose Bursche bis zu einem großen Felsbrocken vor. Mit aller Kraft verschob er den Brocken und sprang in turnerischer Eleganz über das Hindernis. Die Handschuhe, die hier herumlagen, stopfte er in seine Hosentaschen und drückte solange an den vier Knöpfen herum, bis die metallisch glänzende Brücke den Abgrund vor ihm schloß. Ein Seil ist in solch bergigen Gebieten nie ver-

diese.s in seine Taschen. Ein Stück weiter versperrte ein Monster den Weg. Mit den Handschuhen ließ sich der glitschige Geselle jedoch leicht bezwingen. Vor dem folgenden Steinregen wartete Bradley geduldig, bis dieser kurz nachließ — dann huschte er in eine Felsnische, geschützt vor den erneut herunterpurzeln-' den Gesteinsbrocken. Mit dieser Methode konnte nun das gesamte Steinschlaggebiet sicher passiert werden. Die selLsame blaue Mütze, die er unterwegs gefunden

gleich auf und warf den

Tasche mit voller Wucht auf den schwebenden Fels-brockcn. Der nächste Abgrund konnte mit dem Seil überwunden werden. Dazu warf Bradley den Strick einfach auf die andere Seile und sprang tollkühn an das gespannte Seil. Endlich vor einer Höhle angekommen, entzifferte er die seltsame Schrift am Eingang und sprach schließlich die Zauberworte „Sesam öffne dich”. Der etwas zu groß geratene Papagei im Inneren des Steingewölbes wur-

freundschaftlichen „Hi" begrüßt...

Wieder im Dorf besorgte Brad beim Costume Shop

eine Verkleidung, begab sich in die Umkleide und probierte das eben erstandene Kleidchen an. Die Tür öffnete sich unverhofft, und unser junger Abenteurer

weit. Den Schneemenschen holte er hier mit einem gezielten Schnceballwurf von den Beinen. Das Achselspray befreite übrigens von lästigen Körpergetüchen. Mit dem gefundenen Brett wurde das Loch im Eis abgedeckt: den so gefangenen Fisch tauschte Bradley gegen die Angel des Eskimos. Dieses Fischfanggerät wurde beim Eisblock zu Kleinholz verarbeitet („kämpfen" anklicken). Mit einem wärmenden Feuerchen schmolz er das kleine grüne Etwas aus dem Eis. Die zurückgebliebene Asche wanderte noch schnell ins Inventory, bevor Bradley bei den Fußspuren über den Rücken des Wals zur Anhöhe lief. Verzweifelt Uber seine ausweglose Lage rief Brad hier um Hilfe und wurde auch prompt erhört. Tja, nun

schloß Uber (versuchtes mal mit der Asche), und da steht er nun. zähneklappernd und mit seinem Latein am Ende...

Die Welten des kleinen schwarzen Ninjas Zool sind mit Fallen, Feinden und Rätseln geradezu Ubersät. Daß es allerdings auch geheime Bonusräume, ja sogar kleine Zusatzspiel-

seit Stefan Dnes uns dar

über aufgeklärt hat. Im Level 1.3 existiert nämlich ein sogenannter GAMESMA-STER-Raum (Diese „Meister des Spiels” sind ja auch schon bei Lotus IU in Erscheinung getreten), den Ihr erreicht, wenn Ihr vom Startpunkt des Levels 1.3 nach rechts lauft, bis eine Wand den großen Schritten Eures kleinen Zools Einhalt gebietet. Hier wartet man nun darauf, daß die noch verbleibende Zeit unter 50 Sekunden sinkt. Dann schlägt man sich geradewegs durch die Wand (ACHTUNG: dies funktioniert allerdings nur. wenn die Zeit wirklich unter dem 50 Sek. Limit liegt). In dem hinter der Wand liegenden geheimnisvollen Raum findet Ihr neben einigen Zeit-und Punktbonis auch einen zweiten Levelausgang — ohne Endgegner, versieht sich!

Der Level 2.1 birgt ein kleines Shoot'em Up Game. Ihr findet den Zuspiel. wenn Ihr vom Start aus nach rechts (nicht nach unten!) zu einer kleinen Einbuchtung mit einer Trompete und ein paar Bo-nis sprintet. Plaziert Euren Schwarzkittel an den linken Rand dieser Senke und hüpft gegen den kleinen Vorsprung, der sich über Zool befindet. Ihr gelangt so in ein kleines Ballerspielchen, wo sich mit etwas Geschick ein dickes Punktekonto absahnen läßt.

j illi'

M

fll IM*

!»iir fBfB*

Unverhofft kommt oft: Erst läßt uns der Peitschenschwinger ewig warten, dann rückt er gleich in zweifacher Ausfertigung an! Dabei war diesmal doch gar keine Actionvariante angekündigt...

Bereits der Vorflieger galt auf allen gängigen Computersystemen als Klassiker des Rotor-Gewerbes — nach überraschend kurzer Konvertierungszeit wird er nun auch am Amiga von seinem Nachfolger überholt!

f Bestellannahme

Montag bis Freitag von 8-18 Uhr

Telefon: 0581 - 76314

Telefax:0581 - 14461

v_y

>JHfaEÜ£lli5

Ginlhip 2MQ3    DA 834

y v_

/!(« I licloi'l

PREISUSTEN AUSZUG

DA 5940 DM John MotWcn Football Dt

SeuBtof Mooltty lilond 3 Dl Seolibta Sootor 92/93 D.

NEUERSCHEINUNGEN KÖNNEN VORBESTELLT WERDEN!

VERSANDKOSTEN: VORKASSE 5. DM.UPS 9. DM UND POSTNACHNAHME 8, DM zuiSglkh Nathnohmogobühr

AB 300.- DM VERSANDKOSTENFREI!

sfissseeeesscuEtti

THE CVRSE OF MORDREAD

Wußtet Ihr eigentlich, daß das erste Arcade-Abenteuer Ritter Dirk gleichzeitig das allererste Laserdisc-Game der Coin Op-Geschichte war  Ja Wir auch, aber recht viel Neueres gibt’s halt hier nicht zu erzählen.

men altgcdiente Drachemöter dann jede Menge Wicderer-kennungsefiekte serviert: zunächst einen Kampf auf einem überdimensionalen Schachbrett, danach bicict sich ein Lindwurm als Ruinier an.

nahmsweise ein richtig originelles Duell mit Beethovens Katze. Die nächste Szene spielt

c c> r c- 4» • ® r Titel

r c r r r Hersteller

Bundesliqa Manaqer Prof.

Software 2000

Oark Seed

Miraqe

Das Schwarze Auqe

Attic

Ovnablaster

Hudson

Formula 1 G.P.

Microprose

Psyqnosis

Lord of the Rinqs

Electronic Arts

Pacific Islands

Pinball Dreams

2Ist Century

Microprose

Silent Service

Microprose

Sim City

rien Grafikchips (das söge mnte AA-Chipsci). den I-

zcssor und seiner 2MB Speicherkapazität bietet der

gen für schnelle und bunte Ar-cadespiele. Advcnturcs, Rollis

der Modulschacht an der linken Gehäuseseite, in den man wie bei den Konsolen bloß ci-

PERSPEKTIVEN

Mögen vorläufig auch weder i Modul-Games noch spezielle

hälüich sein, mag der A1200 zunächst auch ohne Festplatte

ihn hat die Amiga-Linie für die Softwarehäuser wieder an

können die Entwickler wegen der Super VGA-tauglichen AA-Grafikchips zukünftig ein- und dasselbe Bild sowohl

ne Spielkassette cinzuschie-gen zu können; zum anderen

platte mit AT-Bus installieren, auf der selbst ärgste Speicherfresser Platz finden — so oder so fallen lästige Nachladezeiten und Diskwechseleien flach. Bloß sind beide Optio-

für die PC-Version als auch hier verwenden; zugleich ermöglicht der neue Prozessor :

und Geld spart.

Besonders interessant:

gen    A1200-Entwic klungen,

denn vor allem im Actionbereich können die AA-Chips mit opulenten Farben, hoher Bildauflösung, perfektem Scrolling und dicken Sprites

Die World of Commodore in Frankfurt und unsere Leserumfrage sind sich einig — der Amiga 1200 entwickelt sich zum großen Verkaufsrenner! Prima, aber was steht denn nun softwaremäßig für die neue 32Bit-SchIeuder an

LAUFT DIE ALTE SOFT

Spiele für den Amiga 1200

sciis bekannten Cracker-I

kompatibel sein dürften..

Mehr Glück hat mat (legaler) Software jün

sich verständlichen optischen Untcrsc bekannten Amientdecken, trotzdem prol

lenfalls der 68ec020-Prozcs- Sierra-Ad'

or als Hem aufgrund seiner 32Bit-An tektur und der hotteren T;

erwarten steht, daß alle künftigen Amiga-Spiete auch auf ; der neuen Wunderkiste klag-

3D-0bjekl

. Gründen der

[ begnügt t

bald bereuen sollte — würde das Programm doch selbst im PD-Pool unangenehm auffal-len! Sicher, „Patience” bedeutet „Geduld", aber wer hat die schon in so übermenschlicher Menge, um diesen schier

Joe jedenfalls i wortwörtlich t Erlebnis kaut sprcchbar. Nac Progrämmchcr 6192 befragt, m „ähnliche Qua

: die Hersteller i ung ungerührt \

(Joystick) gegen Mensch Rechner zu überstehen. ■

ZOZOOM

(CT-VERIAG)

matösen Tiefschlaf zu verfallen Dazu gilt es noch, dreieinhalb Farben sowie eine

einschläfernde Melodie ohne:

„AMIGAl”.

Alles begann ganz harmlos damit, daß Oskar auf der Um-1 Schlagrückseite eine Steinerei namens „Binary" entdeckte, welche gar keinen üblen Eindruck machte. Sowas landet

weshalb der folgende Schock unseren Redaktions-Opi völlig unvorbereitet traf: Ein Spiel

schreitet frisch gestärkt ans Tester-Tagwerk. Eine verständliche Spontanreaktion, die er

Disks vergeblich! Standes treibt dort unter dem Titel i

Übergröße, anders als die kleineren Widersacher lassen sie sich jedoch nicht durch einen Sprung auf den Kopf erledigen. Daher haben Joe und Mac stets auch Keule bfv. Wurfaxt parat; außerdem liegen extra-haltige Sauriereier am Wcgcs-

cin Kopierschutz auf Diskette jegliches Duplizieren (bzw. Installieren auf Festplatte) verhindere Auch am Gameplay fehlt der letzte Feinschliff.' denn unfaire Stellen sind nicht schere Und obwohl sogar

ihrer Zeitgenossen Rock" und „B.C. K men die Plaltform-Bi grund der erwähnten

Bonuspunkten auch Bumerangs, Feuerbällc oder Steiruä-der enthalten. Durch längeres .Drücken des Feuerknopfes läßt sich das Handwerkszeug jederzeit auf die doppelte Größe hochpo'vem. und wem das' noch nicht reicht, der lädt einfach seinen Partner auf die Schultern und w irft ihn durch die Gegend.

Soweit so spaßig - wenn

I Zum Glück bleich zwei Continues ei der Technik hat auch ins Zeug geiler Amiga-Cave-

erstmal den beiden urzeitlichen Hauptakteuren widmen:

' schließlich leiden die Jungs ■ derzeit böse unter Liebeskummer. denn neidische Nachbarn haben ihre Herzdamen entführt! Was ein aufrechter Mammutjäger ist, der schlüpft da sofort in sein Kampffell und macht sich auf die Briuuschau, •Der Weg zur trauten Zweisamkeit führt meist durch horizontal. gelegentlich auch vertikal •.ereilendes Gelände; der Ge-

witzigen Grafik-Gags Sit praktisch alle enthalten. Mus bzw. Sound-FX dürfen g trennt angewählt weiden, ut das Scrolling klappt stets st

art geschlampt wotden

buebabfrage nicht nur und fehlerhaft, sondern .

clikoptem i

Die Endgegner (Dinos, t sehenfressende Pflanzen

JOE & MAC: CAVEMAN NINJA

(EUTtl

m

m

eQ7u78 56 85 34 - 8V0315°

So eine Überraschung: Kaum ist das alte Jahr zu Ende, schon kommt eine neue Joker-Galerie. Aber an eine Schließung unserer altehrwürdi-gen Institution ist ohnehin nicht zu denken — solange es künstlerisch begnadete Leser gibt, wird es auch dieses Forum für sie geben. Hallelu-

SCHUESSLICH UM SELBSTGESTRICKTE KUNSTWERKE, was sowohl die Idee als auch de-

Ruhmeshalle

s

aSSSSS

EisS s»

2555 S~

§=!r~

\ ■: mann. Zwnikon.

SSt;

2SÄi->5f

SSS-r ss aas

DAS BRORK-COMIC: WINTERSPORT

Was haben unsere Redaktions-Ladies gemeinsam Na, zum Beispiel diese Seite — wie unschwer daran zu erkennen, daß heute mal wieder Ninja-Moni aus dem Schatten ihres Schreibtischs schleicht Das war die einfache Frage, aber jetzt wird’s knifflig: Was haben die Post und viele Softwarehersteller gemeinsam !

• ••••••••••••••••

Mehrprocramm Verarbeitung: doppelt so lang und nicht mal halb so schön wie der' gebräuchlichem englische Ausdruck „Multitasking" — auch wenn von der Sache her kein Unterschied besteht. Gemeint ist jenes Phänomen, daß ein Rechner mehrere Aufgaben („Tasks") scheinbar gleichzeitig erledigt. also z.B. bei einer Datenbank im Hintergrund die Adressen sortiert, während man bereits neue eingibt. In Wirklichkeit wechselt er natürlich ständig zwischen den einzelnen Programmen hin und her; jedoch so blitzschnell, daß der User davon nichts mitbekommt. Ausnahme: Bei geringer Rechenleistung des eingesetzten Prozessors und umfangreichen bzw. vielen Aufgaben läßt die Arbeitsgeschwindigkeit

7,16 MHz verhältnismäßig niedrigen Taktfrequenz des Motorola-Chips kann man das am Amiga gut beobachten — aber schließlich war

der erste Multitasking-fähige Heimcomputer überhaupt! Mehrprozessorsystcm: Dieses Wort hat zumindest den Vorteil, daß es etwas verständlicher ist als sein angelsächsisches Gegenstück „Multiprocessing". Praktische Beispiele dafür findet man etwa in den Konsolen Mega Drive und Neo Geo. wo ein Motorola 68000 und ein Zilog Z 80 nebeneinander schuften. Dariiberhinaus wird auch ein Netzwerk manchmal als Mehrprozes-sorsystem bezeichnet. Mehrrechnersystem: Das ist nichts anderes als ein so

genannter Rechnerverbund

halb erfahrt Ihr leider erst mehr darüber, sobald wir bei

„N" angelangt sind. Tja... Mehrzweckprogramm:

dungs-) Programmen zusammengeschnürten Pakete sind besonders am PC weil verbreitet. Statt eine Textverarbeitung. eine Datenbank und eine Tabcllcnkalkulation einzeln zu kaufen, greift man

Mehrzweckrechner:    Ei

gentlich ist fast jeder Computer ein Mehrzweck- oder auch ..Umversalrechncr .

schiedensten    Zwecke

Ausnahme bilden so hochspezialisierte Rechenknechte wie z.B. die Steuerungseinheit in der Mikroweile oder im Staubsauger. Mehrzweckregistcr:    Ge

nauere Informationen zu diesem schwierigen Thema sparen wir uns bis zum Stichwort „Register" auf. Vorläufig müßt Ihr Euch damit ab-finden. daß diese speziellen Speichcrstcllcn im Prozessor für alle möglichen Zwecke herangezogen werden, beispielsweise zum Zahlen. Sortieren. Adressieren usw. Meldung: Wenn die ..Freundin" plötzlich das dringende Bedürfnis verspürt, ihrem (menschlichen) Freund et-

in Form einer Meldung. Oft handelt es sich dabei leider nur um die Nachricht, daß der Guru jetzt eine kleine Meditationspause einlegt... Memory: Das „Gedächtnis" eines Computers ist sein Speicher, wobei Ihr den Unterschied zwischen RAM und ROM in diesem Zusammenhang vergessen könnt. Memory Management: Die deutsche Übersetzung „Speicherverwaltung" sagt eigent

lich schon alles — irgendwer muß sich ja datum kümmern. daß die zwischengela-gerten Programme und Daten im Arbeits- oder Festplattenspeicher zur rechten Zeit wieder auffindbar sind! Mensch-Maschine-Schnitt-stclle: Wie hätten wir Euch diese aufgeblähte Umschreibung für die gute alte „Benutzeroberfläche" vorenthal-

Menü: Muttis Erbseneintopf ist hier schon deshalb nicht gemeint, weil ein Menü immer die Auswahlmöglichkeit

geboten voraussetzt... MenUbalken: Darauf muß

man mit der Maus klicken, wenn man ein Pulldown-Menü öffnen will, verwech-selfs also bitte nicht mit dem Scroll-Balken im Menü

nicht unbedingt programmieren können, um selbst ein Menü zu basteln; ein Menügenerator tut's auch. Menümaske: Daß hier nur der Screenaufbau eines be-

seit dem Stichwort „Maske" Merge-Funktion: das „Mi-

bcstände, z.B. von mehreren Textdateien und einem Adreßverzeichnis, was in der Summe dann viele schöne Briefe ergibt.

Metadaten: Das sind Daten, die ihrerseits andere Daten beschreiben oder erklären — wahrscheinlich verwendet man dafür nur extra ausge-wählte. besonders kluge

MHz: Lang hal's gedauert, aber jetzt sind wir endlich bei der Abkürzung für Megahertz angelangt. der Maßeinheit für 1 Million Hertz oder 1.000 KHz. Microsoft: Dem amerikanischen Software-Giganten verdanken die PC-User unter anderem ihr Betriebssystem MS-DOS, was ausgeschrieben einfach Micro-soft-DOS bedeutet.

Mikro: Sieht man mal von Sonderfällen wie Mikrophon und Mikroskop ab, geht's bei Wörtern, die so änfan-gen, meistens um den milli-

Mikrocomputer:    Und

schon haben wir so einen Sonderfall, der in der Zeit, als man Computer gerne in Klassen eintcilte. die unterste Stufe darstellte — darüber waren die sogenannten Minicomputer angesiedelt. Mikrodiskette: Der nächste

Sonderfall — und die ziemlich aus der Mode gekommene Bezeichnung fiir eine ganz normale 3.5"-Disk. Mikrofiche: Der häufigste Sondcrfall der Welt sind diese ..Mikroplanfilme’’, die vor allem in Bibliotheken

besten stellt Ihr Euch darunter eine stabile, durchsichtige Folie vor. auf der in winziger Schrift tausende von Einträgen verewigt wurden.

Mikroprozessor: Laßt einfach das doofe „Mikro-” weg, und schlagartig wird Euch alles klar! Mikrosekunde: kein Son-derfali. sondern einfach der millionste Teil einer Sekunde. Das ist so wenig Zeit, daß höchstens ein Computer was damit anfangen kann...

P>as MUr £wRM

£&&& Smmol

Vjms Sa&KSfl1 I $ nnr $ äa® I

'SWCMRA, Moh° l fKASR. _, Ja,

Wenn auch Sie einen SOFT & SOUND-Discount in Ihrer Stadt eröffnen möchten, rufen Sie uns an! Telefon: 0211/63 30 06

SOFT & SOUND ist jetzt offizieller deutscher Distributor für AdLib! Händleranfragen an die Zentrale Düsseldorf sind erwünscht. Fax: 0211/64 11123

1. MIETEN SIE MIT!

Spielen ohne Ende - SOFT & SOUND mathls möglich!

Denn bei SOFT & SOUND gibt es immer die neuesten Computerspiele, Original mit Anleitung, einfach zu mieten.

So können Sie zu Hause in Ruhe spielen und testen.

Und dann neu und originalverpackl Oder einfach zurückgeben.

S

2. SHOPPEN SIE MIT!

Alle SOFT & SOUND Filialen halten ständig Super Hardware-Angebote für Sie bereit, z.B:

A500 Speichererweiterungen auf 2,5MB DM 222,--auf 2,5MB m.Uhr DM 248,-auf 1MB DM 59,~ auf 1MB m.Uhr DM 69,-3,5" Laufwerk DM139,-

Bi-Turbo Systeme für Amiga 500 und 2000

Bi-Turbo System 68020, 32-Bit RAM m.

1MB

499,-

7*29,-

- mtl.

Bi-Turbo System 68020, 32-Bit RAM m.

4MB

699,-

7*31,-

- mtl.

Bi-Turbo System 68030, 32-Bit RAM m.

1MB

799,-

7*32,-

- mtl.

Bi-Turbo System 68030,32-Bit RAM m.

4MB

999,-

7*34,-

- mtl.

Co-Prozessor 68882 (20 MHz) z. Aufrü:

iten

nur 1

79,-

Festplattenfestival für Amiga

500

105 MB, 15 ms, 8 MB RAM Option, extern 899,-/*33,- mtl. ‘Jetzt neu bei SOFT & SOUND: einfache und günstige Ratenzahlung

3. SCHNAPPEN SIE MIT!

Lange erwartet und nun endlich da:

Der Software-Discount

So heiß und so aktuell, daß wir in Anzeigen keine Preise nennen

können, denn kaum ist das Spiel im Angebot, schon ist es verkauft! Aber eines können wir Ihnen bereits versprechen:

Wir bieten Spiele bis

DM 49,90

und keinen Pfennig mehr.

Wenn Sie mehr wissen wollen, so besuchen Sie einfach Ihren nächsten SOFT & SOUND-Discount und informieren Sie sich selbst über das täglich neue Angebot!

SOFT & SOUND finden Sie in ganz Deutschland:

SOFT & SOUND Versandzentrale, Rethelstr.l30, 4000 Düsseldorf 30, Tel: 0211/63 30 06

Verleih auch an Kinder and Jugendliche (mit ZiBÜmmung der Erziehungsberechliglen). Der Verleih von Spielen per Post ist leider nicht möglich.

Höchster Schneisenwahn, im neuen Jahr gleich mal ein bißchen Geld auszugeben — allein vom Umtausch der Weihnachtsgeschenke kann das Bruttosozialprodukt nicht leben! Unter dem Motto leben und leben lassen, sagen wir Euch wieder, wie der staatsbürgerliche Beitrag billig kommt...

Sensibi

Von wegen Winterpause: Ins Amiga-Stadi-on sind gerade zwei komplett runderneuerte Soccer-Games eingelaufen, die zum Besten zählen, was Fußballspielern und -managem heutzutage passieren kann!

Professional-Update

'Deutschlands größter Shop für Electronic Games

Softwaretempel Mittenwalder Str. 471000 Berlin 61 Osterstraße 50 20C0 Hamburg 20

Softwaretempel

SPIELE-SPASS TOTAL FÜR NUR

Das gibt's nur in der AMIGA SPIELE DISC NR.5: APIDYA-

Der erste Teil dieser originellen Mischung aus Knobelei und Adven-ture wurde noch mit drei i geschrie-

man auf eins davon verzichtet, und das ist dem Spiel ersichtlich gut bekommen!

Einzeldisk

'Ws M%°0) °Us> ■ Sa

3 Katalogdisketten

PD-Qlanzlichter I+II

nur 35,-

Leerdisketten 3,5" 2DD

(100% Fehlerfrei !)

Versandkosten:

Donau-Soft    Tel.: 08431/49798

Maik Hauer 0161/2637380 Postfach 1401    Fax: 08431/49800

8858 Neuburg/Do. BTX: Donau-Soft

Vork. 6,- NN 10,-Ausland 12,-Ausland NN 28,-

S<Ut

Winterstr.43*4330 Mühlheim a.d. Rlnr

24 Std.

Schnellversand

"Ratfal Sa ( kommt in

/Ebf <U Sojjfe

CH-4653 Obergösgen

NEEl_J !

Der einzigartige Multimediashop mit riesengroßer Softwareauswahl

AMIGA IBM PC C 64 SEGA NINTENDO Brettspiele CD’s Videos MC’s Comics Bücher

auf über 500 qm

Koro Soft

hinter den sich gelegentlich Kugeln mit den allbekannten Extras (Superschläger. Zeitlu-pe. Zusatz-Ball; Bonuspunk-

Die Steuerung als i

gnädigen Schlaf t

Untertrei-

che Gezappel des Sprites i

schlecht, aber es k schlimmen Amt wohnten Paddies ;

ballschlägeramun feldrand entlang, w

►TURRICA

Kaum zu glauben, daß der Actionknaller von Arts bald das biblische Alter von drei Jahren erreicht — ein Klassiker war er allerdings bereits nach etwa zehn Minuten! Heute gilt das Game immer noch als bestes Jump & Pang für den Amiga...

Alte Fußballei-Weisheit: Ändere nie ein siegreiches Ergebnis! Daran hielten wir uns, als wir erneut 4:1 spielten, diesmal auswärts gegen die Killers. Und siehe da, wir haben tatsächlich abermals gewonnen...

gesammeltes Barseid stapelt sich bis zur

64.000 Mark-Grenze. Was sieht nun demnächst an Ein hochinteressantes Heimspiel gegen die Jungs von AMS, welche derzeit auf Platz 19 dümpeln. Das dürft Ihr nicht verpassen! Sollte zwar kein großes Problem werden, trotzdem hätten wir gerne noch ein paar offene Fragen mit Euch besprochen:

gen Beihilfe Gelb, weshalb letzterer nächstes Mal gesperrt ist.

Ansonsten hauet Ihr uns 75 Prozent Einsatz aufgetragen, die Schuldenreduz.ierong scheiterte ganz knapp an der Mehrheit Ihrer Gegner (es ist also immer noch ein Berg von 300.000 Talern abzutragen). und unser

2) Welche Spieler willst Du nufitel-I len Auf welche Position Pro Qua-I drat bitte nur ein Kicker!

7) Möchtest Du einen Kredit aufneh-men oder abbezahlen Wenn ja, wiesiel Die Bank würde 200.000 Piepen

Paarungen: 18. Spieltag

Hofflschu

Ergebnisse: 17. Spieltag

FC JOKER Opafun

Langohrer SK    — Blue Beiß

Indianerbones    — Maniac Mens

Wurm. Wolfschreck— Hammerfoot

Die Joker-Tabelle

laftsaufstel

150.000

470.000

320.000 l'iiii»«, ::n.iiKi

60.000

190.000

250.000

290.000

140.000

100.000

23q!0OO

1

2

•4SI

Tor

i:i 6

7

8

9

ui

"

12

13

14

15

16

17

18

19

26

21

22

23

24

252

26

27

28

29

30

Eikksofi GmbH Postfach 3865 Bärenstraße 8 7730 Schwemingen Teil; 07720/31046 lei,2:07720/31068 lei,3:07720/32083 Telefax: 07720/33069

Der Joker-Index — Alle Tests im Jahresüberblick

KLEINanzeigen

ssgsäK kf*3s- s SäSSS SSsSaäS

ssasass

SUCHE SOFTVV'A RF-

ssP

EE2KEM3K3

©©©©©©©©©©©©©©©©©©©©©©©©©©©©©©©©©©©©

e V 9ORL0 HOCKEV LKN9US Ul

H ß t% ß ® ß ß     P

Der EISHOCKEY-MANAGER für alle AMIGAS ab 1 MB Speicher. Direkt vom Hersteller!!! Die Herausforderung für jeden Fan von Sport-Simulatons-Spielen !

1 allen üblichen Features

rf

• - EDITOR zum ändern von Namen und Trikotfart J - Realistische Stadionatmosphäre !

J - Original Teams aus den besten Ligen der Welt

Nathn *10 DM

© Zum Preis von NUR 59 DM W*"

@( DEMO-Diskette für 10 DM Vorkasse !

©0QQQ©©©Q©©Q©©©0©©©QQ©0©©©Ö©©Q©©'

sa*jOi\a*-a §crfts*raf«

Altenstädterstr. 14 6361 Niddatal 4 Telefon 06187/Z6498

iGcecGoeooceoG

SStSäSS ®

Hauptgeschäft

Schwedenstr. 18c 1000 Berlin 65 :ax. 030 / 492 2057 Filliale Spandau ichönwalder Str. 65 1000 Berlin 20

SSüSKsäeS 5“ffi2£3£S “*■«**«

@>

g§3H§»

m$ mß

ss Er rneem smms

:™rr,. sh hh ügg SSsÄt SsSsS ™:i:rr IP «

Ss~‘“ MB-a-WÄ

l!§fIst

gKisass f ssssSS

Miln.. IH.: l>5bliS566S uh is Ihr

ss ä-*ss

mm**

mmm

siv=~™s s=LÄ„ mmz-M =sx pi *“*§! saesaa

ssssäass

JgM« Mr 100 DM V" iS!

sss=

saassaasÄE Er,

<;r-

Hggsggs

aSSSffixSae

10. an N ÄTjKi’Soir

SäkSä

ats-*fs*Ä:

SH™

©

VCTtaar« 6» Car »a W-Tiiwr, C«-

ggtassöKu SS35=SS s!

sgps“

I1HP

msss

gjassss

25:

rxtatc*" '

üjpgig @»saB jssgggs

gagaaaas

«ess sssaSaa»"“ SSärsÄSS

KSKSSS gg g

»** **■■ ■'.«•* ■yJ>*g

gSHga-

52-

=§p£S SS

!K-EtSS,”.S'SS,-.S — ZZZ* KÄÄSäs

llllgp:

Ipsssi 5sc = iisr--" ss=iü~ £S“SSS ssl s rfä sEä® 5 spä-sss sSSSSS äSSäP

'“:    ÜS*ISÄEi5,e£SSr*

»MM: ÄÄ«ÄK

SSSs SisaSSS

OktuBE. l'N. Iwrkk* ai*,h Demoi! ll5!3 Sll!I2l

§ü=§= siss gs t£s=

LOS

SfiffisSK

m&m*

55“535t

SpSSSs*

sSäT-

SgS~“£

r SiKKr ü :s»"is,r_E“T

212=;

gSSSS'S

*'HZ KSSÄÄSI*—

JSSS-SS

i£pÄs£=

*3“ If.-1.-1" r- w ">r

SfSÄÄ*

p§S§S

©

WlAL-VERSAND GmbH

Liegnitzerstraße 13 8038 Cröbenzell Telefon 08142/9011 & 8079 Telefon 08142/8273 Telefax 08142/54654

Den letzten Stromausfall haben wir mit einem D&D-Produkt eröffnet, Grund genug, diesmal mit einem weiteren Gygax-Drachenspiel aufzuhören. Aber zunächst gibt’s was zu lachen — es wartet ein Per-'crsical der wortwörtlich ausgekochtesten Sorte!

chcn gestatten lassen. Und für nicht so furchtbar verfres-

man hier nicht auskommen wird — aus Gründen der Aktualität (das Teil Ist ölen frisch, darüberhinaus strickt SSI derzeit an einer Compu-

mulation erreichen. Na gut, diesem Fall ausnahmswc nicht ganz...    weniger auf deutschsprai.

An Material bietet die ges Regelwerk geachtet. Packung eher karge Kost Willkommen also auf d

wenn, dann handelt es sich dabei um das ungewöhnlichste Brett der Joker-Geschichte: eine richtige, echte Pizza! Verständlicherweise wird das leckere Gebäck vom Hersteller nicht mitgeliefert, aber seit den Hero Turtles hat

oder Paprika-Pazifisten,

Karton ausgeliefert. Aber das!

der Spielspaß, und der ist hier wahrlich paprikös. Doch der Torten sind genug gewechselt. laßt uns nunmehr Braten

am lächerlichen Ruhm oder nutzlose Ehre kämpft, son-

Wenn es draußen stürmt und schneit, steht in der Spielhalle heiße Action stets bereit! Nicht nur, daß der Reim holprig ist, er stimmt auch nicht: Mit gerade mal drei neuen Games wollen uns die trägen Aufsteller derzeit einheizen — und die zocken sich eher lauwarm...

Pfalz ftlr neue Stapelcicn entsteht.

Als nützlich erweist sich dabei die Anzeige, welches Paar als nächstes ansteht: weniger nützlich: sind durchsichtige Fieslinge, die

Nr.100000

Joker-Sammlung - Jet« aber Holl die fehlenden Hcf-

vergriffen! Einzig und allein von den abgebildeten

Für's Übliche: DM 6 JO pro Heft bis Ausgabe 10/91, ab Nummer 11/91 kostet jeder Joker

bieten jeweils über 80 Tests der besten Spiele samt Pre-

sungshüfen. Dasselbe in Konsole gilt für „Megablast”, so

zudem die gesamte Hard-

te schon, welche Games Euch morgen am Amiga erwarten. lernt Soft- und Hardware für den PC kennen und bekommt überhaupt jede Menge bestes Computer-Entertainment im gewohnten Joker-Stil. MuB man haben! Für die gewohnten DM 7.- pro Heft

□ 12/91, □ 3/92. □ 4/92.

100000 Amiga Joker

Ro',Anspiele _ Asi’.eimire n Megablast

200000 Sonderheft

300000 PC Joker

Joker Shirt

90002 Joker Jogger

900004 Joker Sammelordner

900005 Disksticker

i i 8 Stück

Cheat Disk

DAMIT WIRD DER AMIGA UNGLAUBLICH VIELSEITIG.

MIT DEM NEUEN PRODUKTPROGRAMM VON UDO NEUROTH HARDWARE DESIGN.

Indlkh ist cs da: das Programm von aufeinander

au- inr AätX> und A5(X> plus entwiekek worden und in auftusrbar Iris zu 8 MB RAM.

modernste S.MD-TvChiuk-

Unscr SpeidKH:r««UenmjSi-Pragraiiiin lur Ar

Turbokorte 68020    nb DM 199,..

Speirherer Weiterung 2MB ab DM 199,— AT-Bus Controller    ab DM 99,—

Udo Neurolll Hardware Design Kssener Straße -l, 12S0 Botuop

in-d

Udo Neuroth Hardware Design

Essener Straße 4 • 4250 Bottrop • Tel: 02041/20424 • Fax: 02041/25 7 36

Jetzt zugreifen!

Alle Programme mit deutschen Anleitungen auf Diskette!    C M

AMIGA-PD- &

Low-Cost-Software ab

DM 6.50

Anwender-, Hilfs- und ~L Lern-Programme .

Bestell-Coupon

BQ JA! SÜSSSSS6

Click image to download PDF

Amiga Joker 1993-01 Cover

Merci pour votre aide à l'agrandissement d'Amigaland.com !


Thanks for you help to extend Amigaland.com !
frdanlenfideelhuitjanoplptroruessvtr

Connexion

Pub+

68.1% 
7.4% 
2.3% 
2.1% 
1.6% 
1.5% 
1.3% 
1.1% 
1% 
0.6% 

Today: 10
Yesterday: 100
This Week: 588
Last Week: 1045
This Month: 2015
Last Month: 4209
Total: 92356

Information cookies

Cookies are short reports that are sent and stored on the hard drive of the user's computer through your browser when it connects to a web. Cookies can be used to collect and store user data while connected to provide you the requested services and sometimes tend not to keep. Cookies can be themselves or others.

There are several types of cookies:

  • Technical cookies that facilitate user navigation and use of the various options or services offered by the web as identify the session, allow access to certain areas, facilitate orders, purchases, filling out forms, registration, security, facilitating functionalities (videos, social networks, etc..).
  • Customization cookies that allow users to access services according to their preferences (language, browser, configuration, etc..).
  • Analytical cookies which allow anonymous analysis of the behavior of web users and allow to measure user activity and develop navigation profiles in order to improve the websites.

So when you access our website, in compliance with Article 22 of Law 34/2002 of the Information Society Services, in the analytical cookies treatment, we have requested your consent to their use. All of this is to improve our services. We use Google Analytics to collect anonymous statistical information such as the number of visitors to our site. Cookies added by Google Analytics are governed by the privacy policies of Google Analytics. If you want you can disable cookies from Google Analytics.

However, please note that you can enable or disable cookies by following the instructions of your browser.

Visitors

Visite depuis
03-10-2004
Visite depuis
23-02-2014